CDs
DVDs
Noten
Buch

Um die Titel zu erfahren und CDs zu bestellen, besucht den Shop auf Jojas Homepage.
Moin, Moin, Moin  

Moin, Moin, Moin

[2016] Debut-Album der "Söhne Hamburgs" - bestehend aus Joja, Stefan Gwildis und Rolf Claussen - beste Unterhaltung garantiert!
JOJAs KLAVIERMUSIK  

JOJAs KLAVIERMUSIK

[2016] Diese Aufnahmen sind für Joja eine ganz besondere Herzensangelegenheit, weil es sich ausschließlich um Eigenkompositionen handelt, die er in einem über 15 Jahre lang andauernden Prozess zusammentragen konnte.
Klassik Radio - Lieblingsmelodien  

Klassik Radio - Lieblingsmelodien

[2012] Diese aktuelle CD enthält von Klassik Radio Hörern gewünschte Titel, eben deren Lieblingsmelodien, die von Joja bearbeitet und aufgenommen wurden.
Im Zeichen der Lyra  

Im Zeichen der Lyra

[2011] Diese aktuelle CD enthält eigens von Joja für seine Geschichte bearbeitete Klassiker, die einen Bogen von der ersten überlieferten Notenschrift, dem Seikilos-Epitaph, bis zur Komposition "Märchen" von Heinz Erhardt schlagen.
Mit 88 Tasten um die Welt  

Mit 88 Tasten um die Welt

[2007] Diese CD umfasst die musikalischen Einflüsse aus Jojas Welttournée. Als special guests sind u. a. Roger Cicero, Stefan Gwildis und M&A vertreten.
The Grand Piano  

The Grand Piano

[2005] Konzertmitschnitt aus dem CCH vom Oktober 2004. Als Special Guests sind Bill Ramsey und Otto Waalkes mit vertreten. Eine super Zusammenstellung toller Stücke.
7Zwerge  

7 Zwerge - Soundtrack 2

[2006] Joja's Nachfolge-Werk zu seiner ersten Filmmusik für den im Okt. 2006 angelaufenen Fortsetzungs-Kinofilm "7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug". Enthält u. a. die "Zwergensinfonie Nr. 77".
7Zwerge  

7 Zwerge - Soundtrack

[2004] Joja's grandioses Werk seiner ersten Filmmusik für den Kinoerfolg "7 Zwerge - Männer allein im Wald"; eingespielt vom Filmorchester Babelsberg. Allein der genialen Musik wegen lohnte sich bereits der Besuch im Kino. Enthält u. a. die "Zwergensinfonie Nr. 7", eine wunderschöne Ballade sowie den Song "The love of my life", gesungen von Jasmin Wagner.
Live - ...Sehr Schwer Zu Spielen  

Live! - ... Sehr Schwer Zu Spielen

[2002] Live-Aufnahme aus dem Konzert der Hamburger Musikhalle im Jahr 2002. Bringt die Live-Atmosphäre seiner Konzerte gut rüber. Enthält neben dem feurigen "Asturias", das Marek&Vacek einst vierhändig spielten, als Bonustitel "Great Balls Of Fire" mit Otto Waalkes sowie die beliebten Geburtstagsvariationen im Stile verschiedener Komponisten.
Showtime  

Showtime

[2001] Eine Hommage an die schönsten und bekanntesten Melodien der Hollywood-Filme und Broadway-Musicals. Enthält viele Evergreens wie "New York, New York", "Der Entertainer" und "Singing in the rain" sowie Jojas schöne Eigenkompositionen "Für Elisa" für seine Tochter und das fließende "Panta Rhei".
Der Pianist  

Der Pianist

[2000] Gemeinsam mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg unter der Leitung von Jörg Achim Keller aufgenommen. Die CD erzählt auf musikalische Weise einen Hochzeitstag mitsamt der Vorfreude, der Kirchenzeremonie und der Feier. Beinhaltet u. a. das für frisch Verheiratete romantische Stück "Just Married", das im Jahr 2000 das meistgewünschte Hörerstück auf Klassikradio war.
L'Eglise  

L'Eglise

[1999] Teils Studio- und teils Live-Aufnahmen - mit dabei das legendäre Call-And-Response-Stück "I've got my Mojo working", das sich Joe Cocker auf seiner Deutschlandtournee im Jahr 2000 immer von Joja gewünscht hat, der dort das Vorprogramm bestritt.
Hummelflug  

Hummelflug

[1998] Mischung aus Live- und Studio-Aufnahmen, u. a. ein Stück mit Martin Schmitt aus München sowie humorvolle charmante Live-Ansagen. Melodiöse Bluesstücke wie z. B. "Honky Tonk Train Blues", "Ain't Misbehavin'" .
Pacifique  

Pacifique

[1997] Blues-CD mit dem Sänger Les Mc Cann - u. a. "Amazing Grace" und "What a Wonderful World".
Live At Lloyds  

At Lloyd's

[1997] Gemeinsames Projekt mit der Hamburger Rockröhre Inga Rumpf, enthält als Highlights u. a. die Titel "Undercover Agent For The Blues", "It's a Man's World" und "What Is A Handful Of Gold".
Blues On Air  

Blues On Air

[1997] Eine tolle Kombination: Das Bluesgitarrenwunder (und Sänger) Abi Wallenstein mit Joja! Vor allem die Stücke "Keep Your Hands Of Her" und "Shake Your Boogie" sind echte Klassiker...
In The 25th Hour  

In The 25th Hour

[1996] Eine weitere CD mit Inga Rumpf und Joja, beinhaltet Ohrwürmer wie "Summertime", "In The 25th Hour" und "Unchain My Heart".
The Art Of Early Jazz Piano  

The Art Of Early Jazz Piano

[1996] Solo Piano, spiegelt Jojas Leidenschaft zum Jazz und Boogie deutlich wider, z. B. "Handful Of Keys".
Good Morning Blues  

Good Morning Blues

[1995] Weitere CD mit dem Bluesgitarristen (und Sänger) Abi Wallenstein, mit dabei u. a. "Good Morning Blues", "Kiss" und "Boogie Man".
Fifty Fifty  

Fifty Fifty

[1994] (leider nicht mehr erhältlich) CD mit Inga Rumpf und Joja aus ihren früheren Jahren, z. B. "Stormy Weather" und "You Go To My Head".
Solo Piano  

Live solo

[1993] Mit noch nicht einmal 30 Jahren aufgenommene Live CD, die u. a. Titel wie "Early Bird", "Honky Tonk Train Blues" und "St. Louis Blues" enthält.
Cooking  

Cookin

[1992] (leider nicht mehr erhältlich) Gemeinsam mit Inga Rumpf, absolutes Highlight dieser CD: "Fever"! Des Weiteren schöne ruhige Pianostücke, wie z. B. "Early Bird".
The Art Of Boogie Woogie
 

The Art Of Boogie Woogie

[1991] Bunte Blues- und Boogie Mischung, z. B. "Honky Tonk Train Blues".